Unter Piraten

Ein Plan reift!

Mit den fremden Segeln am Horizont vergaßen die Piraten schnell den verünglückten John und bereiteten sich auf ihren ersten wirklichen Enterkampf vor. Dieses Mal sollte es keine Übung sein, sondern der bittere Ernst mit womöglich tödlichen Konsequenzen.

Am nächsten Morgen, als “Die Verheißúng auf Erden” in unmittelbarer Nähe war, rief Riaris Krein die neue Entermannschaft zu sich. Olou sollte die Truppe bestehend aus ihm selbst Ghazkull Thraka, Exulans, Cysar Akr und Rosie Schandmaul anführen, um das Heckkastell zu übernehmen und das Steuer des feindlichen Schiffes zu bewachen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Entern, die Olou, der ausrutschte und ins Wasser und somit fast in den Magen eines Hais beförderte, schnell überwand, überrannte die Entertruppe die rahdoumischen Seeleute und konnten auch eine Offizierin darin hindern mit einem Beiboot zu fliehen, sowie einen Anschlag auf Kapitän Barnabas Harrigan verhindern, der dies mit einem Nicken würdigte. Nicht einmal der dicke, während des Kampfes aufziehendende Nebel konnte sie aufhalten.

Neben einigen wertvollen Gütern und hervorragender Ausrüstung, welche die Entergruppe bekam, befand sich im Laderaum des Schiffes auch ein Gefangener, der sich als Ben Beckmann vorstellte und eine sehr interessante Metallwaffe, er bezeichnete sie als Pistole, mit sich führte. Während der Feierlichkeiten, die dem Entern des Schiffes folgten. fand er schnell Kontakt zu Ghazkhul.

Diese Zeit nutzte Exulans, um sich auf der Wermuth einmal ausführlich umzusehen und dabei auch in die Kapitänskajüte einzubrechen. Obwohl er fast zu Tode geschockt wurde, hielt ihn dies nicht auf, sodass er sich umsah, allerdings nur Kisten entdeckte, die er nicht öffnen konnte und einige Seekarten, die ihn allerdings nicht sonderlich interessierten.

Nach den 1 1/2 Tage andauernden Feierlichkeiten entschied Kapitän Harrigan, dass es nun Zeit würde aufzubrechen.
Er gab Herr Spund den Auftrag eine Rumpfmannschaft auszuwählen, mit welcher er die Verheißung auf Erden bemannen solle, um das Schif nach Port Fährnis zu bringen und dort zu verkaufen.
Zu den Ausgewählten gehörte unter anderem die Entermannschaft, die keineswegs erpicht darauf war, auf einem Schiff unter dem Kommando von und [[:meister-gei-el | Meister Geißel]] zu segeln. Schnell kristallisierte sich, angetrieben von Sandara Quinn und Ambros “Fischmagen” Kroop ein meuterische Stimmung an Bord der “Verheißung auf Erden” heraus, die ihren Höhepunkt inmitten eines Sturms fand, in welchem Olou dafür sorgte, dass sein Feind Mahiem, der Rahdoumi über Bord ging.

Am nächsten Morgen musste der Mwangi jedoch feststellen, dass nicht nur Mahiem, sondern auch Sandara und Jakob Beinschnitzer, der Gefährte von Cysar nicht mehr an Bord waren, dafür aber schleimige Spuren von Kreaturen mit Oktopuskörper, welche bereits in der Nacht versucht hatten das Schiff anzugreifen. Wierling.jpg Zudem war die “Verheißung auf Erden” auf ein Riff nahe einer unbekannten Insel aufgelaufen und besaß ein riesiges Loch im Rumpf.

Herr Spund kümmerte sich zwar nicht um die Verschollenen, schickte das Enterkommando zusammen mit Ben Beckmann dennoch auf die nahe gelegenene Insel, da das Frischwasser beschädigt worden und ausgelaufen war.
Die Geschickten entschieden sich dem Befehl zum Schein Folge zu leisten, um dann auf der Insel die Fässer schnell magisch mit Wasser zu füllen, obwohl Spund dies ausdrücklich verboten hatte und stattdessen nach ihren vermissten Freunden zu suchen.

Knochentanginsel.jpg

Comments

Blackburner1 Blackburner1

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.